Conrad Adventskalender 2018 – Tag 3

Pünktlich zum 1. Advent gilt es, das größte Türchen zu öffnen. Dahinter verbirgt sich ein Steckbrett und ein Stück aufgewickelter Draht. Damit geht der Aufbau nun doch erheblich einfacher und stabiler.

In der Anleitung wird der Aufbau des Steckbrettes beschrieben und auf der Zeichnung ist auch deutlich zu erkennen, wie die Kontakte verbunden sind. Sinnvoll ist der Hinweis mit der Zugentlastung. Die Enden des Batterieclips sind nur gelötet und brechen sehr schnell. Deshalb sollte man die Drähte möglichst an Ort und Stelle lassen, sobald sie einmal im Steckbrett sind. Wie auf dem Foto zu erkennen ist, nutze ich für die Zugentlastung die Löcher auf dem Steckbrett. Außerdem habe ich einen “Hauptschalter” eingebaut. Das ist eine einfache Drahtbrücke nach oben zur Plus-Leite. Diese kann ich einfach rausziehen und die Schaltung damit spannungsfrei schalten.

Leave a Reply

Your email address will not be published.