Franzis UKW-Radio – Adventskalender – Tag 13

Weiter geht’s im UKW-Radio-Bastel-Advent. Hinter der 13. Tür versteckt sich ein weiterer Widerstand. Mit diesem machen wir die LED wieder etwas heller. Außerdem wird eine Spule gewickelt, die zwischen Antenne und dem Minus-Pol geschaltet wird, um den Empfang zu verbessern. Eine hörbare Verbesserung des Empfangs konnte ich nicht feststellen, aber die meisten Sender kommen hier auch mit der vorherigen Antenne sehr start rein. An dieser Stelle hätte ich mir eine etwas ausführliche Erklärung gewünscht, warum die Spule den Empfang verbessern soll. Aber vielleicht lässst sich ja hier in den Kommentaren eine Erklärung dafür finden. Schließlich sind wir ja alle Funkamateur und sollten es wissen 😀

One thought on “Franzis UKW-Radio – Adventskalender – Tag 13

  1. Die Spule sollt eine gewisse Selektivität und Anpassung am Eingang erreichen. Der blanke Eingang ist relativ hochohmig und fängt alles ein. Man kann sogar mit einem starken Impuls einen Absturz verursachen. Die kleine Spule schließt schon mal alles weit unter 80 MHz kurz. Damit wird das Radio störsicherer. Und zusammen mit der kurzen Antenne kann sich eine Resonanz im UKW-Bereich ergeben. In dem Fall würde die Signalspannung bei kurzer Antenne größer. Aber eine genaue Anpassung ist schwierig und meist auch nicht nötig. Man kann bei einem sehr schwachen Sender die Spule verbiegen und so nach der Resonanz suchen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *